Ein Team engagierter Bürgerinnen und Bürger macht Hilfsangebote für Flüchtlinge bzw. Flüchtlingsfamilien,
welche im ehemaligen Haus 8 auf dem LWL-Gelände untergebracht sind.
Zurzeit sind das ungefähr 45 Personen aus sechs Nationen, vom Neugeborenen bis zum 50-jährigen Familienvater.
Wir sind vernetzt mit der Katholischen und Evangelischen Kirchengemeinde, der Caritas, dem Kindergarten und der Grundschule Benninghausen.

Wo?
Im Hofholz 8, Zugang zum LWL-Gelände gegenüber der Volksbank, 50 m links neben Haus 33

Wann?
Dienstag+Donnerstag, 14:00-15:30 Uhr: Deutschkurse in Kleingruppen ,
ab 15:30 Uhr: Beratung der Flüchtlinge und Smalltalk
Samstag, 11:00-12:30 Uhr: Spielgruppe (in Planung)
an einigen Tagen in der Woche: Hausaufgabenbetreuung (in Planung)
während der Woche: Fahrdienste und Begleitung zu Behörden, Schulen, Kindergarten und Ärzten
beim Erstkontakt in den ersten Wochen

Für wen?
Es reicht, ein Herz für Menschen zu haben! Wir können auch ohne Sprache kommunizieren! Mensch-sein genügt!
Wir brauchen Mitarbeiter, um noch besser die vielfältigen Aufgaben innerhalb des Teams aufteilen zu können!

Kosten?
Wir arbeiten ehrenamtlich.

Sie wollen bzw. können sich nicht persönlich regelmäßig engagieren, wollen die Arbeit aber dennoch unterstützen?
Fahrräder, Kinderwagen oder Kinderfahrräder können wir wohl immer gebrauchen, leider haben wir für Möbel keinen Lagerraum.

Ansprechpartner?
Informationen geben gerne Maria Hasel und Ernst Dreckmann
(auch Telefonkontakt für Sachspenden: 02945 2039966),
Josef Franz (Ortsvorsteher)
und Reinhold Heise (02945 6245)